Motorsportclub Mering e.V.



MC Mering - Touren





Die
CHRISTOPHORUSFAHRT 2007
"Wallfahrt" nach Herrgottsruh
und
historische Stadtführung in Friedberg.
Der Meringer Motorsportclub fuhr im Rahmen seiner alljährlichen "Christophorusfahrt" dieses Jahr besonders klimabewusst in die nahegelegene Herrgottsruhkirche nach Friedberg. Diese wurde ja in den letzten Jahren aufwändig saniert und modernisiert und konnte nun seit langem wieder komplett in vollem Glanze erstrahlen und die Besucher faszinieren.
Herrgottsruh
Am Sonntag, den 6. Mai konnte der Tourenleiter Helmut Gehringer wieder viele Mitglieder, Freunde und Bekannte des Motorsportclubs Mering begrüßen.
Am Treffpunkt
Eigentlich war auch eine größere Radfahrergruppe geplant, um noch naturnäher und umweltfreundlicher die Wallfahrt zu begehen, aber leider war diese wegen der unsicheren und kühlen Wetterlage mit dem PKW gekommen.
Auch einige Biker waren dabei!
Rund 28 Autos und 6 Motorräder wurden, soweit möglich, über ruhige Nebenstraßen zum Zielort Friedberg und der Wallfahrtskirche Herrgottsruh geführt.
Oldtimer BMW R25/3 mit Beiwagen
In der Predigt der Messfeier, passend zur nachfolgenden Fahrzeugweihe, spielte das heutige mobile Leben und die damit verbundene christliche Verantwortung für das
Wohl unseres Nächsten eine ganz besonders wichtige Rolle. Nach dem hervorragend gestalteten Gottesdienst stand der Weihe der zahlreichen Fahrzeuge und ihren Fahrern nichts mehr im Wege. In einer Prozession zogen die Gottesdienstbesucher hinter den Ministranten und dem Wallfahrtsdirektor von Herrgottsruh, Herr Pater Kunz, aus der Kirche aus.
Auszug aus der Kirche
Auf dem Kirchenvorplatz wurde noch ein Gebet zum Schutzpatron der Straßenverkehrsteilnehmer, dem "heiligen Christophorus", gesprochen.
Beim Gebet am Kirchenvorplatz
Nachdem der Pfarrer mit den anwesenden Gläubigen gebetet und die Personen als wichtigster Teil des sicheren Straßenverkehrs gesegnet hatte, pilgerten die Motorsportler und Messbesucher weiter bis auf den Parkplatz, um ihren ganz individuellen Segen mit Ihrem Fahrzeug zu erhalten.
Fahrzeugweihe
Fahrzeugweihe
Im Anschluss an die Weihe fanden sich die interessierten Teilnehmer noch zu einer informativen Kirchenführung von Herrn Pater Kunz im Inneren der Wallfahrtskirche ein.
Bei der Kirchenführung
Hauptaltar Herrgottsruh
Seitenaltar
Mariengrotte
Anschließend traf man sich zum Mittagessen im Zieglerbräu am Marienplatz.
Mittagessen im Zieglerbräu
Um 14.00 Uhr fand dann für die rund 25 Motorsportler ein historischer Rückblick in Friedbergs Geschichte statt.
Bei der Stadtführung
In dem rund 2 stündigen Rundgang entlang der spätmittelalterlichen Friedberger Stadtmauer, gab es viele Ecken von Friedberg zu entdecken, die man vorher noch
gar nicht kannte.
Bei der Stadtführung
Bei der Stadtführung
Als ehemalige Grenzstadt zu Augsburg und wegen der Bedrohung durch das nahe Lechfeld hatte die Mauer eine herausragende Bedeutung für die Friedberger. Mit einer kurzen Besichtigung des "Wittelsbacher Schlosses" in Friedberg einschließlich Turmbesteigung endete der Rundgang der Gruppe.
Aufstieg zum Schlossturm
Im Schlossturm
Blick über Friedberg
Blick über den Schlosshof
Zur Erholung gönnte man sich dann je nach Lust und Laune noch Kaffee und Kuchen bzw. Eis oder trat die Heimfahrt an.


nach oben zurück



Auskunft: Tourenleitung